Bad Doberan

Die Stadt Bad Doberan

 

Bad Doberan liegt geschützt durch üppige Buchenwälder etwas abseits der Ostseeküste.

Das Doberaner Münster, die dampfbetriebene Schmalspurbahn "Molli", das Baden und Kuren, auch die Pferderennbahn haben sie bekannt gemacht.

Das Entstehen der Stadt geht auf die Gründung des bedeutenden Zisterzienserklosters Doberan im Jahr 1171 zurück.

 

Einen weiteren Höhepunkt in seiner Geschichte erlebte der Ort, als Großherzog Friedrich Franz I. Doberan zu seiner Sommerresidenz erkor und am Heiligen Damm Deutschlands erstes Seebad Heiligendamm gründete.

 

Die Bauten beider Epochen prägen auch heute das Erscheinungsbild der Stadt.

Vor dieser anspruchsvoller Kulisse entfaltet sich heute ein buntes Tun und Treiben, das traditionelle Kuren wird in nagelneuen Kurkliniken fortgesetzt, der "Molli" bimmelt durch die Straßen, Höhepunkt der Saison sind alljährlich wieder Pferderennen, eine Vielzahl von Veranstaltungen machen die Stadt zu einem kulturellen Zentrum.